Prozessgericht

Vor das Prozessgericht gehören alle erbrechtlichen Streitigkeiten, die nicht ausdrücklich dem Nachlassgericht zugewiesen sind, z. B. die Durchsetzung des Erbschaftsanspruchs (-> Erbschaftsklage), die Durchsetzung von Pflichtteils- und Vermächtnisansprüchen und die Klage auf Auseinandersetzung der Miterbengemeinschaft (-> Teilungsklage). Während das Nachlassgericht immer bei einem Amtsgericht angesiedelt ist, kann das zuständige Prozessgericht ein Amtsgericht oder ein Landgericht sein. Der Ablauf des Gerichtsverfahrens richtet sich nach der Zivilprozessordnung (ZPO).

Zurück zur Übersicht

Jetzt Beratung anfordern

(030) 21 75 66 05