Form des Testaments

Welche Form bei der Errichtung eines Testaments einzuhalten ist, hängt davon ab, ob der Testierwillige einen Notar einschalten will (-> öffentliches Testament) oder nicht (-> eigenhändiges Testament). Zu den Formvorschriften beim eigenhändigen Ehegattentestament siehe dort.

Testamente, die in bestimmten Not- bzw. Ausnahmesituationen gemacht werden (sog. außerordentliche Testamente) unterliegen eigenen Regeln (-> Nottestament).

Mängel in der Form führen dazu, dass das Testament keine Wirkung entfaltet. Es ist nichtig. Der Wille des Verstorbenen wird also nicht berücksichtigt. Stattdessen tritt die gesetzliche Erbfolge ein.

Zurück zur Übersicht

Jetzt Beratung anfordern

(030) 21 75 66 05